Spring Break – Tipps zur Einreise nach Amerika und Mexiko

Juli 18, 2017

Cancún und Miami – an diesen beiden Orten versammeln sich jedes Jahr zwischen Februar und April tausende junge Leute aller Nationen, um die größten Partys des Sommers zu feiern. Die Rede ist vom Spring Break.

In der Zeit von Februar bis April sind die Frühlingsferien für die Studenten und Studentinnen der US-amerikanischen und mexikanischen Colleges und Universitäten. Und genau das wird ausgiebig gefeiert – in angesagten Clubs und an wunderschönen Stränden finden wochenlang Partys statt.

Miami und auch Panama City Beach sind in den USA derzeit die Top Locations für den Spring Break. Hier feiern hunderttausende Studenten und andere Gäste jährlich. Exzessive Partys soweit der Strand reicht. Von Daytona Beach und Fort Lauderdale, egal an welchem Strand – der Alkohol fließt in Strömen, die Temperaturen sind heiß und du wirst auf jeden Fall eine unvergessliche Zeit erleben.

Auch in der kilometerlangen Strandpromenade in Cancún, Mexiko wird wochenlang ausgelassen gefeiert. Cancún gilt als eine der größten Party Locations der Welt. An dem spektakulären weißen Sandstrand lässt es sich unfassbar gut feiern. Außerdem kamen zum Spring Break schon riesige Weltstars her – Avicii, Snoop Dogg, Wiz Khalifa, um nur ein paar aufzuzählen.

Die wichtigsten Infos für deine Einreise in die Staaten

Vorbereitung ist das halbe Leben, wir wollen ja, dass du ohne Stress in die wohlverdienten Ferien starten kannst. Wenn du beim Spring Break mitfeiern willst, egal ob in Mexiko oder in den USA, dann solltest du deine bevorstehende Reise ausreichend planen. An was du denken solltest, verraten wir dir.

Reise nach Mexiko

Wenn du als Deutscher nach Mexiko reist, reicht ein normaler Reisepass. Dieser muss bei Reiseantritt aber noch mindestens sechs Monate lang gültig sein. Bei der Einreise erhältst du dann eine Touristenkarte FMM (Forma Migratoria Multiple), die maximal 180 Tage lang für deinen Aufenthalt in Mexiko gültig ist.

Prüfe vor deiner Reise, ob du in den USA zwischenlandest und von dort aus weiter nach Mexiko reist, denn in diesem Fall benötigst du ein ESTA oder ein Visum.

Reise in oder durch die USA

Bei einer Einreise in die USA, oder aber auch, bei einem Zwischenstopp in den USA, sieht die Sache schon anders aus. Hier reicht es nämlich nicht, wenn du nur deinen Reisepass dabei hast. Die Seite https://www.estaformular.org sagt zu Zwischenlandungen in den USA, dass ein ESTA oder sogar ein Visum zwingend notwendig ist, da es in den USA keine Transitzonen gibt.

→ Mit Visum in die USA reisen

Für eine Reise in die USA brauchst du entweder eine ESTA-Einreisegenehmigung oder ein Visum. Es gibt viele verschiedene Visaarten für die USA. Für touristische Zwecke – also beispielsweise für den Besuch des Spring Breaks – sollte ein B1- oder B2-Visum völlig ausreichen. Mit diesem Visum kannst du dich bis zu 180 Tage am Stück in den USA aufhalten.

Um weitere Informationen über die Visaarten zu erhalten, solltest du die deutsche Website der US-Regierung besuchen. Hier findest du auch alle zuständigen Konsulate und Botschaften aufgelistet, wenn du ein Visum beantragen möchtest.

Die Beantragung eines Visums nimmt mehrere Wochen in Anspruch und ist mit relativ hohen Kosten verbunden. Daher ist ein ESTA die schnellere und günstigere Alternative.

→ Mit ESTA in die USA reisen

Die deutlich einfachere, zeitsparende und vor allem kostengünstigere Variante eines Visums ist die ESTA-Einreisegenehmigung. ESTA ist nämlich extra dafür gedacht, dass Personen aus bestimmten Ländern für den Urlaub oder für Geschäftsreisen schnell und unkompliziert in die USA einreisen können. Und das, ohne wochenlang auf ein Visum zu warten. Für deinen Besuch des Spring Breaks also passender. Die ESTA-Genehmigung kannst du online beantragen und dich damit, sofern genehmigt, bis zu 90 Tage am Stück in den USA aufhalten. Sie ist außerdem zwei Jahre lang gültig, du kannst also innerhalb dieser zwei Jahre mit derselben ESTA-Genehmigung öfter in die USA einreisen.

Wie beantrage ich eine ESTA-Genehmigung?

Die Antragstellung nimmt normalerweise höchstens 20 Minuten in Anspruch. Du brauchst lediglich deinen Reisepass und deine Kreditkartendaten. Die ESTA-Genehmigung kostet 14 US $, wenn du diese auf der Website der US-Heimatschutzbehörde beantragst. 4 US $ zahlst du bei der Stellung deines Antrages, weitere 10 US $, wenn der Antrag genehmigt wurde. Notfallkontaktperson. Außerdem wirst du beispielsweise nach schweren, ansteckenden Krankheiten oder eventuellen Vorstrafen gefragt.

Neben der Website der US-Heimatschutzbehörde gibt es noch externe Dienstleister, welche die Beantragung für dich übernehmen. Diese Dienstleister überprüfen vor der Übermittlung deines Antrages noch zusätzlich deine Daten und besitzen einen Kundendienst, der dir bei Fragen oder Problemen rund um den ESTA-Antrag zur Verfügung steht.

Neben der Übermittlung deines Antrags bieten diese noch zusätzlich an, dass sie deine Daten für dich überprüfen und besitzen einen Kundendienst, der dir bei Fragen oder Problem zur Verfügung steht.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, damit ich mit ESTA einreisen kann?

Um mit ESTA in die USA einreisen zu dürfen, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Du bist Staatsbürger eines der 38 Länder, die am Visa Waiver Programm teilnehmen
    → Deutschland, Schweiz und Österreich nehmen an dem Visa Waiver Programm teil.
    Hier findest du eine Übersicht aller am Visa Waiver Programm teilnehmenden Staaten
  • Du besitzt einen gültigen, maschinenlesbaren Reisepass (e-Pass), der mindestens für die Dauer der Reise gültig ist
    → Vergewissere dich darüber, dass du wirklich einen e-Pass besitzt, wenn du ESTA beantragst. Du kannst ESTA nämlich nur mit einem solchem Pass nutzen! Vorläufige Reisepässe sind beispielsweise auch nicht für ESTA zugelassen.
  • Du bleibst für deinen Urlaub nicht länger als 90 Tage in den Vereinigten Staaten
  • Du hast ein Rückflug- oder Weiterreiseticket
  • Du hast eine gültige Kreditkarte, um die Antragsgebühr zahlen zu können
Sonst noch irgendwas zu beachten?
  • Du solltest deine ESTA-Genehmigung früh genug beantragen. Normalerweise dauert es ca. 20 Minuten, bis dein Antrag genehmigt wird. Verlass dich aber nicht da drauf, dass es immer so schnell geht. In manchen Fällen kann es bis zu 72 Stunden dauern, bis der Antrag genehmigt wird. Falls der ESTA Antrag abgelehnt wird, hast du bei einer frühzeitigen Beantragung genügend Zeit, dich um ein Visum zu kümmern.
  • Wenn du eine ESTA-Genehmigung hast und sich hinterher Reisepassdaten ändern, also du zum Beispiel einen neuen Reisepass erhältst oder einen anderen Namen annimmst, dann verliert das ESTA seine Gültigkeit. In dem Fall musst du ein neues ESTA beantragen.
  • Wenn du in deinem ESTA-Antrag fehlerhafte Angaben machst, dann wird der Antrag entweder direkt abgelehnt und du musst stattdessen ein Visum beantragen, oder im schlimmsten Fall wird dir am Abreiseflughafen oder am US-Einreisehafen selbst die Einreise verweigert. Deshalb solltest du auf jeden Fall sicherstellen, dass du alle Daten korrekt eingibst.

War der Artikel hilfreich? Dann bewerte mit 5 Sternen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimme(n), durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...